Bist du “Maikel”?

michael | Mexiko,USA | 2009-08-24 |

“Bist du Maikel”? – fragt die scheinbar bekannte Stimme am Telefon. Leichter nordmexikanischer Akzent, männlich, wahrscheinlich Mitte 30.

“Jaaaaa…”- antworte ich skeptisch.

“Rate mal wer hier spricht!” - fordert mich die nordische Stimme heraus.

“Keine Ahnung!” – die Stimme klang bekannter… eigentlich wollte ich “¡Ni pinche idea!” sagen.

“Ich rufe aus den USA an!” – die prompte Antwort.

“Hör mal zu du Rindvieh, dieser alte Trick zieht nicht mehr. Such dir einen anderen Dummen, du Rindvieh!” - und prompt beendete ich das Gespräch.

Ich wusste jetzt wieder woher ich die Stimme kannte.
Vor ca. 2 Jahren wurde ich von der gleichen Person angerufen. Gleich zwei Mal. (Kein CRM-System zur Hand?)
Angeblich ein Verwandter aus den USA welcher Geld für die Deckung von Krankenhauskosten oder sonstige “herzzerreißenden” Geschichten braucht.

Vor zwei Jahren hatte ich eine andere Adresse und Telefonnummer.
Wie hat der Typ mich wieder gefunden?

Gestern hat er auch meinen Bruder angerufen. Erfolglos natürlich.

Ich denke die gehen das Telefonbuch durch und suchen ausländische Namen.

Niemand nennt mich Maikel.

IXE Bank – Einfach gut! -100% mexikanisch

michael | Mexiko | 2009-08-17 |

Es geht also doch!

Bisher habe ich nur gute Kommentare und Empfehlungen zur IXE Bank gehört.

IXE Bank ist 100% mexikanisch.

Letzte Woche habe ich dort ein Firmen- und ein Privatkonto eröffnet. Bisher bin ich begeistert!

Ich habe die 1 800-Nummer gewählt, kurz gewartet und schon hatte ich eine Person am am anderen Ende der Leitung. Nachdem ich mein Anliegen erwähnte wurde ich weiter geleitet, dann musste ich nochmal das gleiche der nächsten Person erzählen, wurde wieder weitergeleitet, und dann bekam ich endlich von der nun dritten Person die gewünschte Auskunft. Das war nicht so toll.

Im Hintergrund schrie ein Baby und meine Fragen wurden kompetent und zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. Selbt die Frage ob ich auch Firefox zum Internet-Banking benutzen kann wurde mir nach kurzer Nachfrage beantwortet. Wie sich später herausstellte, kann ich sogar mit meinen Lieblingsbrowser Opera ins Internetbanking.

Die Bank bietet ein völlig ungewohntes neues Konzept an, weshalb ich das schreiende Baby im Hintergrund als positives Zeichen gedeutet habe. Scheinbar hat die Bank auch einen Sinn für Familie und erleichtert ihren Angestellten die Arbeit indem sie  auch Heimarbeitsplätze erlaubt.

Die IXE Bank hatte früher das Motto “Die Bank damit du nicht zur Bank gehen musst” und so durfte ich einen Termin vorschlagen damit mich der Bankberater bei mir zuhause besucht um die Konten zu eröffnen.
Zudem kann man einen Hol- und Bringdienst in Anspruch nehmen um bequem von zuhause per Kurier Bargeld, Schecks, usw. abzuheben bzw. einzuzahlen.

Die Beraterin kam dann pünktlich, war hervorragend vorbereitet und sehr kompetent. Also entschied ich mich ein Konto zu eröffnen. Die Konditionen sind sehr günstig, besser als bei meiner jetzigen Bank.

Zur Kontoeröffnung musste ich dann doch in die Bank, welche eher an ein Internet-Café erinnert. Ich war auch neugierig und wollte dieses neue Filialenkonzept persönlich kennen lernen.

Mir wurde ein Platz auf der Couch und ein Kaffee angeboten.
Sehr angenehm.

Pünktlich wurde ich bedient… allerdings hat die gesamte Kontoeröffnung insgesamt 2,5 h gedauert. Macht aber nichts weil ich vorbildlich bedient worden bin und zwei Berater jede Minute an meiner Kontoeröffnung gearbeitet haben. Mir wurde ein Espresso, Frapuchino und Wasser angeboten… kostenlos natürlich, um die Wartezeit zu überbrücken.
Die lange Wartezeit lag am Kontoeröffnungsverfahren und war keineswegs Schuld der Mitarbeiter.
Ich durfte mir auch die Zeit mit Internetsurfen vetreiben. 2 Apple PC stehen den Kunden dort kostenlos zur Verfügung.

Die Mindestkontoeröffnungssaldo beträgt 20 000 MXN (ca. 1 100 EUR) welche ich Bar eingezahlt habe. Ich musste nicht zur Kasse, nein, der Kassierer kam zu mir in die Kaffeeecke und kam wenig später mit dem Einzahlbeleg wieder.

Letztendlich hatte ich zwei Konten eröffnet und zwar vollständig. Keine Wartezeit auf die Internet-Kontozugangsdaten-Karte, Token, “EC-Karte” oder sonstiges. Alles fix und fertig um sofort mein Konto und Karte nutzen zu können.

In den 2,5 h Stunden Wartezeit habe ich nicht eine einzige Warteschlange vor der Kasse oder sonst wo gesehen.

Besonders gefallen haben mir die vielen kleinen Details wie z.B. der Bildschirmschoner und der Bildschirmhintergrund der Mitarbeiter PC’s.
Der Bildschirmhintergrund zeigte die Werte der Bank welchen ich voll zustimme und meiner Beobachtung nach auch tatsächlich gelebt wurden. (Wohin geht man eigentlich wenn man keine Werte hat?)
Der Bildschirmschoner zeigte die 8 goldenen Reglen für die Mitarbeiter. Auch vorbildlich.

Ich hoffe der erste Eindruck täuscht mich nicht.

Ein kleines Problem habe ich allerdings schon:
Bei der ersten Kartennutzung wurde mir der Betrag doppelt abgebucht. Es ist nicht das Verschulden der Bank, aber ich bin gespannt wie effizient sie das Problem löst… der erste Anruf heute morgen um 7:25 bei der Bank verlief schon mal sehr gut.

Ahora sí: ¡Viva México!

Powered by WordPress | Theme by Roy Tanck