AH1N1 in Querétaro

michael | Mexiko | 2009-10-18 |

In der Schule gab es vor einigen Wochen 7 an AH1N1 erkrankte Kinder.

Der Sohn einer Freundin befand sich auch unter den erkrankten Kinder.

Die Schule hat einige Tage zu gemacht und somit weitere Erkrankungen verhindert.
Die erkrankten Kinder sind alle wieder gesund.

Das Gesundheitsamt hat die Kinder mit der entsprechenden Medizin versorgt… ganz auf mexikanischer Art und Weise… also zwischen 3 und 7 Stunden Wartezeit in überfüllten Räumen damit diese Kinder (ja, die kranken Kinder durften auch 7 Stunden “Schlange” stehen) auch noch viele andere Wartende anstecken sollten, dürften, könnten.

Eigenartig ist nur, dass… jetzt, wo die “Schweinegrippe” tatsächlich rumgeht… die mexikanische Regierung gar nicht reagiert… es wird im Vergleich zur ersten vermeintlichen Ausbreitung überhaupt keine vorbeugende Maßnahme unternommen.

Der Magier

michael | Mexiko,politik | 2009-10-16 |

Es gibt in Mexiko einen Magier, welcher hauptberuflich eine Gewerkschaft führt… führte muss man jetzt wohl leider sagen.
Seine Gewerkschaft hatte die Stromversorgung einer der größten Städte der Welt in ihrer Hand.
Leider wurde die Firma… seine Firma, welche seine Gewerkschaft in der Hand hatte, kurzerhand nach 20 Jahren endlich aufgelöst.
Die Firma produzierte pro Mitarbeiter-Kopf 25 Mal weniger Strom als ein vergleichbares deutsches Unternehmen und kostete dem Steuerzahler weit über hundert Milliarden MXN pro Jahr.

Dieser Mann schaffte es sein Geld auf wundersame Art und Weise zu vermehren. Er besitzt mehrere Luxuslautos, Pferde, mindestens eine Ranch und schöne Häuser.
Es ist einfach magisch was er mit einem monatlichen Gehalt von 10 000 MXN (511 EUR)  in wenigen Jahren erreicht hat.

Es gibt viele solche Magier in Mexiko. Allerdings werden die Magier hier Politiker oder Gewerkschafter genannt.

Es ist allerdings auch ein grosses Wunder, dass mit so vielen fähigen Magiern, Mexiko immer noch ein magisch armes Land ist.

Es ist auch magisch wie das Gesetz all diese Magier einfach übersieht.

Es gibt Sachen, die gibt es gar nicht.

michael | Mexiko,politik | 2009-10-16 |

Immer wieder stoße ich auf Unglauben wenn ich einem Mexikaner von Deutschland oder einem Deutschen von Mexiko erzähle.

Die Werte sind zu unterschiedlich.

Wie erklärst du in Deutschland was in Iztapalapa mit “Juanito” passiert ist?

Wie erkläre ich einem Mexikaner dass  in Deutschland  selbst Politiker und reiche “Persönlichkeiten”  sich dem Gesetz beugen müssen?

Gestern wurde ich gefragt ob die Autobahnen in Deutschland auch so schlecht seien wie in Mexiko… ein möchtegern Politiker, welcher weder in den USA noch in Deutschland gewesen ist, stellte die Frage.
Aber diese gleiche Person definiert “ethik” als die Art und Weise wie man seine Geschäftspartner betrügt.

Man kann ethisch und unethisch Betrügen.

Powered by WordPress | Theme by Roy Tanck